70433 Elektrolokomotive 1044.01, ÖBB


Elektrolokomotive 1044.01, ÖBB

70433
ÖBBH0IVDC
Nicht lieferbar

Elektrolokomotive 1044.01 der Österreichischen Bundesbahnen.



Formvariante!

■ Prototypausführung mit vorbildgerechtem Dach
■ Vorbildgerechte, fein geätzte Dachlüftereinsätze und Bremsturmgitter
■ Größere Führerstands-Seitenfenster ohne Windabweiser
■ Führerstandsbeleuchtung eingebaut; im Digitalbetrieb schaltbar
■ Schaltbares Spitzen-/Schlusslicht mit DIP-Schalter
■ Mit beiliegendem geätztem Schildersatz

Stetig steigende Leistungsanforderungen hatten die österreichische Lokomotivindustrie Anfang der 1970er Jahre dazu veranlasst ein völlig neues Hochleistungs-Elektro-Triebfahrzeug in Thyristortechnik zu entwickeln. Die SGP, zuständig für den mechanischen Teil, und die Firmen BBC (heute ABB), Elin und Siemens für die elektrische Ausrüstung, übergaben Mitte der 1970er Jahre auf eigene Rechnung zwei Prototyp-Maschinen (1044.01 im Dezember 1974 und 1044.02 im Februar 1975) zur Erprobung an die ÖBB. Diese universell einsetzbaren Grenzleistungsloks mit einer Leistung von 5.280 kW und einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h konnten während ihrer Erprobung auf der Südbahn und der Westbahn, zwischen Wien und Salzburg, im Wesentlichen überzeugen. Im April des Jahres 1976 kam es denn auch bereits zu einer ersten Serienbestellung.


Weitere Informationen

Allgemeine Daten
Kupplung Schacht NEM 362 mit KK-Kinematik
Mindestradius 358 mm
Schwungmasse Ja
Anzahl angetriebene Achsen 4
Anzahl Achsen mit Haftreifen 1
Artikelnummer 70433
Spur H0
Epoche IV
Bahngesellschaft ÖBB
Elektrik
Spitzenlicht 3-Spitzenlicht / 3-Schlussleuchten, fahrtrichtungsabhängig
LED Spitzenlicht Ja
zusätzliche Lichtfunktion Ja
Stromsystem DC Analog
Schnittstelle Elektrische Schnittstelle für Triebfahrzeuge PluX22
Abmessungen
Länge über Puffer 185 mm

Downloads

Bedienungsanleitung (DE)
Bedienungsanleitung Ergänzung 1 (DE)
Ersatzteilblatt (DE)