Die „Topf“-Wagen rollen an!

Die „Topf“-Wagen rollen an!

Der zunehmende Transport von pulverförmigen Materialien Ende der 1950er Jahre, insbesondere von Zement, führte zu der Notwendigkeit, neue Silowagen anzuschaffen. Die für den Massentransport von Schüttgütern eingesetzten Wagen waren Eigentum der Zement- und Kalkhersteller und wurden als P-Wagen, d. h. private Wagen, in den Fuhrpark der ČSD aufgenommen.

       

Vor kurzem wurde die Vorserie der Modelle (Art. Nr.: 77001, 77002, 7703)  abgehalten, zu der alle Varianten erstmals zusammengebaut wurden. Sie dient dazu die Passgenauigkeit aller Teile zu kontrollieren und gegebenfalls Anpassungen vorzunehmen. Denn bei ROCO wird im Formenbau auf perfekten Stecksitz wert gelegt, geklebt wird nur in seltenen Ausnahmen.

Die völlig neu konstruierten Wagen zeichnen sich bereits auf den ersten Blick durch ihre aufwendige Umsetzung und detaillierte Umsetzung aus. Die Wagen rollen dabei bereits ab Werk vollständig zugerüstet zu den Fachhändlern.

       

Zu den Highlights zählen unter anderem die in geringen Materialstärken nachgebildeten Leitungen und Trittstufen oder die durchbrochen dargestellten Laufgitter der Bühnen neben den Silotöpfen.

Bis ins letzte Detail durchgestaltet sind auch die Auslässe der Töpfe, welche mehrteilig und mehrfärbig umgesetzt sind. 

Blickt man unter den Wagen fallen neben den ebenfalls völlig neukonstruierten Drehgestellen unterschiedlicher Bauart auch die nachgebildeten Leitungen auf. Freuen Sie sich schon jetzt auf diese kleinen Meisterwerke!