Er kommt - der Vectron!

Mit der Siemens Vectron Baureihe setzt Roco die neueste Entwicklung aus dem Hause Siemens um. Der Vectron ist eine Universallok die mittlerweile in vielen Ländern Europas anzutreffen ist. Wurde der Vectron ursprünglich eher von privaten EVU’s geordert, so konnte Siemens in letzter Zeit auch durch größere Aufträge der staatlichen Eisenbahnen in der Schweiz und in Österreich punkten.

Für Roco war es somit höchste Zeit, die Lokomotivfamilie entsprechend im Modell umzusetzen. Mittlerweile tummeln sich auf Europas Gleisen die unterschiedlichsten Varianten des Vectron – sei es für Gleichstrom, Wechselstrom oder gemischt als Mehrsystemvariante – für Roco ein großartiges Betätigungsfeld.

Der Vectron wird diesen Herbst bereits in unterschiedlichen Varianten erscheinen. Für die CD-Cargo sowie die PKP-Cargo wird die Mehrsystemvariante umgesetzt. Diese ist erkennbar an den vier Dachstromabnehmern, die je nach Stromsystem auch die entsprechenden länderspezifischen Paletten besitzen. Getreu dem Vorbild erscheinen die Varianten der Railpool sowie MRCE als Wechselstromvariante für das deutsche und österreichische Netz. Diese sind an den außen positionierten Stromabnehmern erkennbar. In einer Formvariante für die BLS erscheint der Vectron in Mehrsystemkonfiguration mit der vorbildgetreu verlängerten Pufferbohle und im Alpinisten-Design.
Mit Beginn des neuen Jahres erscheint auch die farbenfrohe Variante der Firma Lokomotion. Da hier beim Vorbild und der Dachausrüstung noch Änderungen vorgenommen wurden und Roco diese bereits im Werkzeugbau umsetzt, verzögert sich die Auslieferung dieses Modells noch etwas.
Doch nicht nur die Dachkonfigurationen werden am Modell entsprechend berücksichtigt, auch der Unterboden ist eine Augenweide. Aufgrund der Mehrsystemfähigkeit des Vectron befinden sich unter der Lok die unterschiedlichen Zugsicherungssysteme. Diese sind je nach Variante und Land entsprechend ausgeführt.

Was alle Modellvarianten des Vectron gemeinsam haben, ist die bewährte Roco Technik. Ein kräftiger 5-poliger Motor gibt seine Kraft in den Gleichstromvarianten auf alle vier Achsen weiter. Die Lok besitzt aufgrund des Zinkalrahmens ein hohes Eigengewicht und ist dementsprechend zugkräftig – ganz wie das Original.
 


Für die digitalen Eisenbahner bietet der Vectron einige tolle Neuerungen. Das Fern- und Abblendlicht ist vorbildgetreu getrennt schaltbar. Auch beim Sound bietet der neue 16bit Sound ein neues Sounderlebnis. Natürlich bieten die Digitalvarianten auch wagenseitige Lichtabschaltung und eine Führerstandsbeleuchtung sowie einen ausreichend dimensionierten Pufferkondensator. Bei der Variante des Railpool Vectron kommt entsprechend dem Vorbild eine beleuchtbare und digital schaltbare Zugzielanzeige zum Einbau.

Unlängst fand die Vorserie des Vectron im Hause Roco statt, so dass einer Lieferung im Herbst nichts mehr entgegensteht. Falls Sie schon gespannt auf Optik und die Details des Vectron sind, so können wir Ihnen die ersten Bilder der noch undekorierten Vorserienmuster zeigen, bitte beachten sie, dass zum Teil noch finale Steckteile fehlen bzw. Teile der Dachausrüstung noch nicht dem Original entsprechen.

Vorbestellungen für die im Herbst erscheinenden Vectronloks nimmt Ihr Fachhändler gerne unter den folgenden Artikelnummern entgegen: 73925, 73926, 79926, 73915, 73916, 79916, 73919, 73920, 79920, 73931, 73932, 79932, 73929, 73930, 79930, 73921, 73922, 79922
 
 
 
 
Produkte
Aktuelles
Händler
Specials
Service
Über uns