Abgelichtet: Vorserie der Güterwagen der Familien Linz/Villach

Die Güterwagen der Familie Linz/Villach zählen zu den meistgebauten Wagen der Epoche III. Alleine vom Güterwagen der Bauart Villach produzierte man rund 49.000 Stück. Aufgrund der großen Anzahl an konstruierten Wagen, waren diese in ganz Europa bei sämtlichen Bahnverwaltungen im Einsatz. Bis Ende der 1970er Jahre wurden die Güterwagen im so genannten EUROP-Park eingesetzt. Im Laufe der Zeit kamen unterschiedliche Bauformen bei den Rahmen und den Aufbauten zur Anwendung, da die diversen Bahnverwaltungen selbst so manches Detail am Wagon änderten. Zu finden waren die Güterwagen Linz und Villach oftmals in Ganzzügen oder als Pärchen in gemischten Güterzügen.


Roco entwickelte seit Beginn an mehrere Modelle dieses zweiachsigen Güterwagens in zahlreichen, unterschiedlichen Ausführungen z.B. mit Bühne und Bremserhaus sowie ohne. Mit den Bildern präsentieren wir Ihnen den aktuellen Stand dieses Projektes. Bitte beachten Sie, dass es sich bei den gezeigten Modellen noch um Vorserienmuster handelt. Vor allem bei den Steckteilen werden noch Anpassungen durchgeführt. Bereits beim ersten Blick auf den Wagen fallen unzählige, separat angesteckte Teile mit feinen Gravuren auf. Der aufwändig gestaltete Wagenboden gibt authentische Details des Vorbildes wieder. Auf kleineren Anlagen bzw. Verschub-Szenen sind die Wagen aufgrund ihrer kompakten Länge ideal einsetzbar. 


Sammler aufgepasst - Die Auslieferung der Wagen startet diesen Herbst (Art. Nr.: 76250).

 




 
 
 
 
Produkte
Aktuelles
Händler
Specials
Service
Über uns